Das waren die Aktionen im Jahr 2011: (zurück zu den aktuellen Aktionen)

Die Aktionen sind in umgekehrter chronologischer Reihenfolge gelistet. Blättere einfach nach unten an den Anfang des Jahres!

Wochenende
10./11.12.2011

Christkindlmarkt
Christkindlmarkt Traunstein - wir sind mit dabei!
Weihnachten ist das Fest der Liebe - Liebe zu den Menschen und zur Natur! Es ist NICHT das Fest des gedankenlosen Konsums! Tipps für ein gesundes Weihnachten, Infos zu den Themen Wald, Papier und Gentechnik gibt's neben Spiel und Spaß am Stand auf dem Traunsteiner Christkindlmarkt. Schau vorbei und lass dich überraschen!
Offizielle Seite des Traunsteiner Christkindlmarktes...
Donnerstag, 08.12.2011
Lifestyle
Vortrag "Leben und Leben lassen - wie Sie mit Ihrem Lebensstil sich selbst und die Welt verändern" um 18:15 Uhr am Stadtplatz 17 in der VHS Traunstein.
Eintritt frei, aber Anmeldung erforderlich!

Hier gehts zur Anmeldung...
Es ist nicht nur ein Ausdruck urbayerischer Lebensart: 'Leben und leben lassen'. Es bedeutet auch, sich bewusst für das Leben zu entscheiden. Wer nach diesem Motto lebt, lebt selbst (umwelt-)bewusst und lässt andere am Leben und am Wohlstand teilhaben. Die Lebensart beeinflusst massiv die Umwelt und das soziale Gefüge. Wird einem dies bewusst, möchte man am liebsten alles richtig machen. Dazu braucht es ein paar Tipps für kritische Verbraucher.
Samstag, 03.12.2011
Gentechnik
Wir wurden eingeladen und sammeln Unterschriften gegen Patente auf Leben im  Kaltschmid-EDEKA-Markt in Grassau.
Infos und Hintergründe
Brandneuer Einkaufsratgeber "Essen ohne Gentechnik" - Download
Samstag, 26.11.2011
Gentechnik
Wir wurden eingeladen und sammeln Unterschriften gegen Patente auf Leben im  Kaltschmid-EDEKA-Markt in Marquartstein.
Infos und Hintergründe
Brandneuer Einkaufsratgeber "Essen ohne Gentechnik" - Download
Samstag, 19.11.2011
Greenpeace
Adventmarkt in der freien Waldorfschule Prien. Wir sind mit Spiel und Spaß und massig Infos für Jung und Alt mit dabei.
Hier geht's zu offiziellen Veranstaltungsseite
Samstag, 19.11.2011
Gentechnik
Wir wurden eingeladen und sammeln Unterschriften gegen Patente auf Leben im  Kaltschmid-EDEKA-Markt in Unterwössen.
Infos und Hintergründe
Brandneuer Einkaufsratgeber "Essen ohne Gentechnik" - Download
Samstag, 12.11.2011
Gentechnik
Wir wurden eingeladen und sammelten Unterschriften gegen Patente auf Leben. Wir waren im Kaltschmid-EDEKA-Markt in Ruhpolding. Die einkaufenden Verbraucher waren sehr interessiert und unterstützten uns tatkräftig mit Unterschriften.
Infos und Hintergründe
Brandneuer Einkaufsratgeber "Essen ohne Gentechnik" - Download
Samstag, 12.11.2011
Anto-Castor
Wir demonstrierten am Maxplatz in Traunstein gegen die anstehenden Castortransporte und sammelten viel Unterschriften auf einer Trauerbinde auf einem Adventskranz.
Impressionen...

Hintergrund sind die unnötigen und gefährlichen Castortransporte in eine nur recht flapsig gesicherte Blechscheune...

Dienstag
08.11.2011
Energiewende
Um 19:30 Uhr zeigten wir den Film "Die 4. Revolution - Energy Autonomy" in Zusammenarbeit mit der VHS Traunreut im Raum 7 der VHS Traunreut. Der Eintritt war frei. Es waren einige Interessierte da. Die anschließende Diskussion war sehr interessant.
Danke an alle, die gekommen sind und die Ideen weiter tragen!
Original-Homepage des Films
Filmtrailer
Filmbeschreibung:
Der Film von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt-Gemeinschaft, deren Energieversorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist; für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wir müssen es nur tun. Der Film zeigt auf, wie wir die Energiewende hin zu einer zukunftssicheren und ökologischen Energieversorgung schaffen können.
Samstag
05.11.2011

Anti-Castor
Leuchtender Protest gegen Strahlenmüll in Gorleben!
Stadtplatz Traunstein am Samstagabend. Auch wir nehmen eine Anti-Castor-Performance auf. Denn in ganz Deutschland protestieren Greenpeace-Aktivisten gegen die geplanten Atommülltransporte (Castor-Transporte). Unter dem wasserduchlässigen Salzstock in Gorleben, der als Endlager dienen soll, befindet sich Deutschlands größtes Erdgasvorkommen. An diesem Wahnsinn halten Regierung und Atomkonzeren fest!
Details zum Thema

Samstag
22.10.2011
Konsum
Vortrag "Leben und Leben lassen - wie Sie mit Ihrem Lebensstil sich selbst und die Welt verändern" im Rahmen der Waginger Gesundheitsmesse. Tourist-Info Waging am See um 17 Uhr. Rückschau: Der Saal war gut gefüllt. Danke an alle verantwortungsbewussten Verbraucher und danke an die Organisatoren der Messe!
Es ist nicht nur ein Ausdruck urbayerischer Lebensart: 'Leben und leben lassen'. Es bedeutet auch, sich bewusst für das Leben zu entscheiden. Wer nach diesem Motto lebt, lebt selbst (umwelt-)bewusst und lässt andere am Leben und am Wohlstand teilhaben. Die Lebensart beeinflusst massiv die Umwelt und das soziale Gefüge. Wird einem dies bewusst, möchte man am liebsten alles richtig machen. Dazu braucht es ein paar Tipps für kritische Verbraucher.
Samstag
15.10.2011
Banken
Friedliche Demo für mehr Ausgaben im Umweltschutz und in der Energiewende anstelle verschwenderischer staatlicher Subventionierung hochriskanter Finanzaktionen mit Bürgergeldern. Attac hat zur Demo aufgerufen:
Stadtplatz Traunstein, Samstag, 15.10.2011 um 11 Uhr
Hintergründe auf www.gradraus.de
Es waren knapp 200 Menschen da, die ihre Stimme für eine bessere Welt erhoben haben! Danke an alle, die gekommen sind.

Impressionen vom Occupy-Day in Traunstein - Bildergalerie
Donnerstag
13.10.2011
Gegen Atomkraft
Um 19:30 Uhr zeigten wir den ergreifenden Film "Die Wolke" in Zusammenarbeit mit der VHS Traunreut im Raum 7 der VHS Traunreut.
Filmtrailer
Filmbeschreibung:

Nach dem gleichnamigen Roman von Gudrun Pausewang. - Ein Störfall in einem Kernkraftwerk südöstlich von Frankfurt erschüttert das Land. Eine riesige radioaktive Wolke tritt aus und treibt auf den kleinen Ort Schlitz zu, nicht weit von Bad Hersfeld gelegen. Alle, die in unmittelbarer Nähe des Kernkraftwerks leben, werden verstrahlt. Innerhalb kurzer Zeit sind 38 000 Menschen tot. Alle etwas weiter entfernt lebenden Menschen versuchen zu fliehen. Auch Hannah (Paula Kalenberg), ein 16 jähriges Mädchen, und ihre große Liebe Elmar (Franz Dinda), ein Klassenkamerad, bemühen sich im Chaos einer sich auflösenden Ordnung, dem schrecklichen Schicksal zu entkommen. Elmar schafft es in letzter Sekunde, Hannah jedoch wird kontaminiert. Sie ist gezeichnet, vermutlich für immer. Doch ihre junge Liebe, ebenso großartig wie verzweifelt, führt sie wieder zusammen, gegen jede Vernunft. Elmar besucht Hannah im Sicherheitstrakt eines Sanatoriums, berührt sie, liebt sie - und stellt fest, dass er auf der Flucht selbst verseucht wurde. Doch so verzweifelt ihre Situation auch zu sein scheint: Ihre Liebe hilft ihnen, alle Widerstände zu überwinden. Sie mögen nicht ewig leben, mögen immer wieder kämpfen um ein wenig Hoffnung - am Ende haben sie sogar die Gewissheit, dass ein kürzeres Leben mit einer erfüllten und echten Liebe mehr ist, als die meisten Menschen je erfahren können.
Samstag
08.10.2011

Greenpeace
Herbstfest der Waldorfschule Prien. Wir waren mit Spiel, Infos und Spaß für Jung und Alt dabei.
Freitag
07.10.2011

Gentechnik
Vortrag "Gentechnik auf dem Teller?" am Freitag, 07.10.2011 um 19 Uhr
im Pfarrheim St. Anna, Kirchenstr. 4, 84544 Aschau am Inn! Den Vortrag organisierten wir gemeinsam mit dem Verein für Gartenbau und Heimatpflege Aschau am Inn.
Es kamen über zwanzig sehr Interessierte.

Ginge es nach dem Willen der Gentechnik-Industrie, wären Gen-Pflanzen auf dem Acker und im Essen längst die Regel. Dabei häufen sich Beispiele dafür, dass diese Risikotechnologie Gefahren für unsere Gesundheit und Umwelt mit sich bringt: Fremde Gene in Lebensmitteln können neue Giftstoffe und Allergien verursachen. Der Anbau von Gen-Pflanzen gefährdet die biologische Vielfalt und führt zu einem vermehrten Pestizideinsatz. Im Rahmen des Vortrags wurde ein Überblick über aktuelle Themen der Agro-Gentechnik gegeben und erläutert, wie Greenpeace gegen Agrogentechnik vorgeht.
Samstag
17.09.2011

Gentechnik
Ab ca. 10 Uhr waren wir am Maxplatz Traunstein. Der Grund: Europaweite Protestaktion gegen Patente auf Pflanzen und Tiere.
Über 160 Unterschriften hatten wir in kürzester Zeit gesammelt. Die Menschen wollen keine Patente auf Leben. Traunstein sagt "Nein zur Gentechnik".
Infos unter: http://www.no-patents-on-seeds.org/de/aktion/offener-brief-mitglieder-europaeischen-parlamentes-europaeische-kommission
Samstag,
10.09.2011
Klimaschutz
Zahlreiche Volkswagen-Händler in 40 deutschen Städten haben heute Besuch von Greenpeace-Aktivisten bekommen. Sie protestieren damit gegen den VW Golf 1.4 Benziner, den mit Abstand klimaschädlichsten Golftyp. Energiesparktechnik kostet Aufpreis. "Klimaschutz ist keine Sonderausstattung"; sondern sollte ohne Aufpreis Standard sein!


"Klimaschutz ist keine Sonderausstattung!" fordern wir vor einem namhaften VW-Händler in Traunstein. Hintergrund und Infos

26. bis 28. August 2011
Greenpeace
Das Chiemsee Reggae Summer Festival ist weit über die Grenzen bekannt. Viele Reggae-Fans kommen, um die großen Stars live zu erleben. Wir waren mit Infos, Spiel und Spaß dabei.
Offizielle Seite des Veranstalters...
Samstag
06.08.2011

Gentechnik
Traunstein, 6. August 2011: Ab ca. 10 Uhr waren wir am Maxplatz Traunstein. Der Grund: Europaweite Protestaktion gegen Patente auf Pflanzen und Tiere.
Über 160 Unterschriften hatten wir in kürzester Zeit gesammelt. Die Menschen wollen keine Patente auf Leben. Traunstein sagt "Nein zur Gentechnik".
Infos unter: http://www.no-patents-on-seeds.org/de/aktion/offener-brief-mitglieder-europaeischen-parlamentes-europaeische-kommission
Bilder der Aktion
Samstag
16.07.2011

Gentechnik
Traunstein, 16. Juli 2011: Wir sind am Maxplatz Traunstein. Der Grund: Europaweite Protestaktion gegen Patente auf Pflanzen und Tiere.
Infos unter: http://www.no-patents-on-seeds.org/de/aktion/offener-brief-mitglieder-europaeischen-parlamentes-europaeische-kommission

Impressionen unserer Aktion in Traunstein...
Samstag
09.07.2011
Greenpeace
Zum "Tag des Kindes" in der Franz-von-Kohlbrenner-Mittelschule Traunstein, Rosenheimer-Str. 3, 83278 Traunstein, waren wir mit Infos, Spiel und Spaß für Groß und Klein  dabei. Es gab Buttons zum Selbermachen. Auch Windräder konnten die Kinder bauen und natürlich mit nach Hause nehmen. Der Andrang war riesig. Es hat allen Spaß gemacht.

Impressionen vom Tag des Kindes...
Montag 27.06.2011
Energie
14. Mahnwache für die Energiewende
am Stadtplatz Traunstein von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
Wir trafen uns vorerst zum letztes Mal zur Montagsmahnwache.
Politisch sind die richtigen Weichen gestellt, auch wenn der Atomausstieg sehr halbherzig und viel zu langsam ist. Jeder kann vorher aussteigen: www.atomausstieg-selber-machen.de Es liegt viel Arbeit vor uns. Packen wir's gemeinsam an!

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Montag 20.06.2011
Energie
13. Mahnwache für die Energiewende
am Stadtplatz Traunstein von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
Wir waren wieder vor Ort mit Infos und Mitmachaktionen.

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Samstag
18.06.2011
Greenpeace
Wir waren beim "Festival im Grünen" mit Infos, Spiel und Spaß dabei. Trotz starken Regens war die Stimmung gut. Es gab viele nette Kontakte und anregende Gespräche.
08./11./15.06.
2011

Gentechnik
In Mikes Kino in Prien hatten wir an drei Tagen einen Infostand zum Thema Gentechnik vor und nach der Filmvorführung "Gekaufte Wahrheit".
Homepage des Films
Darum geht's:
Zwei führende Molekularbiologen in Schottland und Kalifornien veröffentlichten kritische Ergebnisse ihrer Forschung zu gentechnisch veränderter Nahrung (GM-Food). Sie verloren ihre Arbeit und wurden darüber hinaus persönlich ruiniert durch Streichung der Forschungsmittel und Zerstörung ihres wissenschaftlichen Rufs.

Der Film erzählt aber auch die Geschichte ihres persönlichen Mutes und ihres Verantwortungsgefühls der Öffentlichkeit gegenüber, die bereits jahrelang GM-Food konsumiert. Aussagen von Wissenschaftlern selbst belegen, dass 95% der Forscher im Bereich Gentechnik von der Industrie bezahlt werden. Nur 5% der Forscher sind unabhängig. Die große Gefahr für Meinungsfreiheit und Demokratie ist offensichtlich. Kann die Öffentlichkeit – können wir alle – den Wissenschaftlern noch trauen?

Dienstag
07.06.2011
Energie

Am Dienstag, den 6. Juni 2011 um 19:30 Uhr zeigen wir den Film
"Die 4. Revolution - Energy Autonomy" - Eintritt frei. Interessierte Besucher und tolle Diskussion am Ende des Films. Danke an alle, die gekomen sind!
Ort: Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer,
Mühlwiesen 4, Traunstein - Haslach, Raum O16.
(www.atomausstieg-selber-machen.de)
Darum gehts:
Der Film von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt- Gemeinschaft, deren Energie- versorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wir müssen es nur tun.
Montag 06.06.2011
Energie
12. Mahnwache gegen Atomkraft/Montagsdemo für die Energiewende
am Stadtplatz Traunstein von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
Wir waren wieder vor Ort mit Infos und Mitmachaktionen.

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Montag 30.05.2011
Energie
11. Mahnwache gegen Atomkraft/Montagsdemo für die Energiewende
am Stadtplatz Traunstein von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
Wir waren wieder vor Ort mit Infos und Mitmachaktionen. Über 100 BürgerInnen waren mit uns und haben sich gegen Merkels Mogelpackung und für einen schnelleren Atomausstieg stark gemacht. Trotzdem haben wir uns über den kleinen Zwischenerfolg, dass sich die Regierung auf den Weg zum Atomausstieg macht, gefreut.

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Samstag
28.05.2011
Anti-Atom
Großdemos bundesweit: "Atomkraft - Schluss!"
160.000 Menschen demonstrierten im ganzen Bundesgebiet für einen schnellen Atomausstieg. Wir waren in München aktiv dabei.
Impressionen von der Groß-Demo in München...
Infos unter www.ausgestrahlt.de


ZDF-Beitrag

Donnerstag
26.05.2011
Energie

Am Donnerstag, 26. Mai 2011 um 21:00 Uhr zeigten wir den Film
"Die 4. Revolution - Energy Autonomy" - Der Eintritt war frei.
Ort: Club Stiege in Trostberg, Hauptstr. 39, 83308 Trostberg
(www.atomausstieg-selber-machen.de)
Darum gehts im Film:
Der Film von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt- Gemeinschaft, deren Energie- versorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wir müssen es nur tun.
Montag 23.05.2011
Energie
10. Mahnwache gegen Atomkraft/Montagsdemo für die Energiewende
am Stadtplatz Traunstein von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
Wir waren wieder vor Ort mit Infos und Mitmachaktionen. Die Greenpeace-Jugend hat ein Straßentheater aufgeführt und ein Gedicht dargeboten.
Diesmal war ein Filmteam für "Quer" vom Bayerischen Fernsehen da. Leider nutzte das Filmteam unsere Mahnwache nur als Bilderpool. In jedem Fall waren wir 130 Menschen und haben ein deutliches Zeichen für die Energiewende gesetzt.

Gedicht von Magdalena Seelig
Impressionen von der Mahnwache

Der Greenpeace-Plan zur Energiewende (Atomausstieg 2015)
Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Montag
16.05.2011
Lifestyle und Konsum
Vortrag "Leben und Leben lassen - wie Sie mit Ihrem Lebensstil sich selbst und die Welt verändern" am Montag, 16.05.2011 in der VHS Traunreut - Eintritt frei!
Es ist nicht nur ein Ausdruck urbayerischer Lebensart: 'Leben und leben lassen'. Es bedeutet auch, sich bewusst für das Leben zu entscheiden. Wer nach diesem Motto lebt, lebt selbst (umwelt-)bewusst und lässt andere am Leben und am Wohlstand teilhaben. Die Lebensart beeinflusst massiv die Umwelt und das soziale Gefüge. Wird einem dies bewusst, möchte man am liebsten alles richtig machen. Dazu braucht es ein paar Tipps für kritische Verbraucher.
Montag 16.05.2011
Energie
9. Mahnwache gegen Atomkraft/Montagsdemo für die Energiewende
am Stadtplatz Traunstein von 18:00 Uhr bis 18:30 Uhr.
Wir waren wieder vor Ort mit Infos und Mitmachaktionen.



Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Samstag
14.05.2011

Energie
Deutschland ist erneuerbar! Aktion am Traunsteiner Maxplatz.

Hintergrund ist der von Greenpeace vorgelegte Plan zum Atomausstieg bis 2015.
 
Montag 09.05.2011
Energie
8. Mahnwache gegen Atomkraft/ Montagsdemo für die Energiewende
von 18:00 - 18:30 Uhr am Stadtplatz Traunstein. Anschließend Gratis-Kino!
Heute waren 120 Menschen anwesend und haben für die Energiewende demonstriert - und das bei fantastischem Grill-, Radl- und Gartenwetter!.
Wir lassen nicht locker! Die Energierevolution ist möglich! Die technischen Möglichkeiten sind vorhanden. Wenn es politisch gewollt ist, funktioniert's auch. Außerdem gibt es wieder Infos und Tipps, was jeder Einzelne von uns tun kann, um dem Wahnsinn Atomkraft ein Ende zu bereiten!
 
Impressionen von der Mahnwache am 09.05.2011
Im Anschluss gabs im Hofbräuhaus-Wirtshaus am Stadtplatz den
Film "Die 4. Revolution - Energy Autonomy". Eintritt frei.
Darum geht's im Film:
Der Film von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt- Gemeinschaft, deren Energie- versorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wir müssen es nur tun.
Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Sonntag 08.05.2011
Greenpeace
Hoffest der Gärtnerei Großornach ab 10:00 Uhr.  Wir waren mit Infos, Spiel und Spaß dabei. Veranstalter: Bioland-Gärtnerei Großornach, Chiki und Chiemgau Lebenshilfe Werkstätten

Impressionen vom Fest und von unseren Aktionen...

Ort: Bioland Gärtnerei Großornach
Thomas Bauer
Großornach 4
83119 Obing
Tel.: (08624) 1009
Fax: (08624) 875232
info@chiemgau-kiste.de
Montag 02.05.2011
Energie
7. Mahnwache gegen Atomkraft von 18:00 - 18:30 Uhr
am Stadtplatz Traunstein.
Trotz Demo am Samstag sind immerhin über 70 engagierte Menschen gekommen und haben für ein tragfähigs und verbindliches Konzept für einen endgültigen Ausstieg aus der Atomenergie geworben. Gemeinsam setzten wir wieder ein deutliches Zeichen gegen Atomkraft.  Wie immer gab's Tipps, was jeder Einzelne von uns tun kann, um dem Wahnsinn Atomkraft ein Ende zu bereiten!
Im Anschluss sahen knapp 20 BürgerInnen den Film www.energy-autonomy.org

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Samstag 30.04.2011
Energie
Demo gegen Atomkraft in Traunstein
25 Jahre nach Tschernobyl und 7 Wochen nach Fukushima:
"Atomkraft, nein Danke!"
Um die 500 sind gekommen, um für erneuerbare Energien, bzw. für die Energiewende und gegen Atomkraft zu demonstrieren. Dabei gab's prominente Unterstützung von Politikeren, wie Dr. Bärbel Kofler. Helga Mandl führte zusammen mit Sepp Hohlweger durchs Programm. Wir haben die Demo lautstark und ausdrucksstark unterstützt.

Bilder von der Demo
Bilder und Video auf Chiemgau24
Verantwortlicher Veranstalter
Ostermontag 25.04.2011
Energie
Demo am Atomkraftwerk in Gundremmingen:
Mit neun RegenbogenkriegerInnen und vielen MitdemonstrantInnen furhen wir nach Günzburg, um gegen Atomkraft zu demonstrieren und in der Nähe des Atomkraftwerks Gundremmingen ein deutliches Zeichen für eine Energieversorgung ohne Atomkraft zu setzen.
Weit über 8000 sind gekommen. Danke an alle, die mitgemacht haben!

Bilder der Aktion...
Ausgestrahlt berichtet über die bundesweiten Protestaktionen...
Infos zu den Demos an den Atomkraftwerken zum Tschernobyl-Gedenktag
Samstag 23.04.2011
Energie
Friedensmarsch in Traunstein; Treffpunkt 10 Uhr am Stadtplatz.
Wir gehen mit und demonstrieren lautstark gegen Atomkraft und gegen Agro-Gentechnik. "Eine bessere Welt ist möglich..."

Bilder vom Friedensmarsch
Chiemgau24...
Traunsteiner Tagblatt...
Organisator
Mittwoch 20.04.2011
Gentechnik
Im Stadtkino Trostberg informieren wir vor und nach dem Film "Gekaufte Wahrheit" über Agro-Gentechnik.
Montag 18.04.2011
Energie
6. Mahnwache gegen Atomkraft von 18:00 - 18:30 Uhr
am Stadtplatz Traunstein.
Wir geben keine Ruhe bis der letzte Meiler vom Netz geht. Wir setzen wieder ein deutliches Zeichen gegen Atomkraft. Lasst nicht locker! Die Energierevolution ist möglich! Außerdem gibt es wieder Infos und Tipps, was jeder Einzelne von uns tun kann, um dem Wahnsinn Atomkraft ein Ende zu bereiten!.

Impressionen der letzten Mahnwache
Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Montag 11.04.2011
Energie
5. Mahnwache gegen Atomkraft von 18:00 - 18:30 Uhr
am Stadtplatz Traunstein.
Es waren etwa 200 bis 250 Menschen anwesend, die gegen Atomkraft protestierten. Und es gab wieder jede Menge aktueller Infos. Parallel gab's Mahnwachen in Prien und Trostberg und natürlich wieder bundesweit (www.ausgestrahlt.de)
Und es gab ein großes Banner "Atomkraft ist ein Irrweg - Frau Merkel", auf dem man seine Protestunterschrift platzieren konnte. Es ist eines von 100 Bannern bundesweit. Diese werden zu einem Riesenbanner zusammengenäht und Frau Merkel übergeben.

Bilder der Aktion
Fukushima-Lied der Sofa-Rocker aus Demtold
Die Chiemsee-Nachrichten schreiben

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Montag 04.04.2011
Energie
4. Mahnwache gegen Atomkraft von 18:00 - 18:30 Uhr
am Stadtplatz Traunstein.
Trotz strömenden Regens waren wieder einige Hundert anwesend, meldeten sich mit eigenen Beiträgen zu Wort und zeigten ihre Ablehnung der Atomkraft! Danke an alle, die gekommen sind!

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Montag
28.03.2011
Energie
3. Mahnwache gegen Atomkraft von 18:00 - 18:30 Uhr
am Stadtplatz Traunstein.
Und wieder waren hunderte Atomkraftgegner mit uns am Stadtplatz und setzten ein deutliches Zeichen gegen Atomkraft.

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".
Mach deinen eigenen Atomausstieg!
Die Lügen über Atomkraft
Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Samstag
26.03.2011
Energie
Groß-Demo gegen Atomkraft in München! Greenpeace ist mit dabei! Samstag, 26. März 2011 um 14 Uhr am Odeonsplatz!
Über 40.000 Menschen kamen alleine in München.


Alle Infos zur Großdemonstration...
Die "Atom-Lügen"...
Mehr Infos - Hintergründe - Akteure und Fotos
Mache Deinen eigenen Atomausstieg:
Zertifizierter Ökostrom www.atomausstieg-selber-machen.de
Montag
21.03.2011
Energie
2. Mahnwache gegen Atomkraft von 18:00 - 18:30 Uhr
am Stadtplatz Traunstein.
Nun wird's zur Tradition bis der letzte Meiler vom Netz geht. Wir setzen wieder ein deutliches Zeichen gegen Atomkraft.

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".

Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Samstag
19.03.2011

Atomkraft
Von 10:00 bis 12:00 Uhr konnten sich BürgerInnen am Traunsteiner Maxplatz in das "Buch der Anteilnahme" eintragen und sich darüber informieren, was sie selbst gegen Atomkraft unternehmen können. Danke an allle, die gekommen sind und sich engetragen haben!

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Die Lügen der Atomwirtschaft
Atomausstieg selber machen
Das war der
Montag
14.03.2011
Energie
1. Mahnwache gegen Atomkraft von 18:00 - 18:30 Uhr am Stadtplatz in Traunstein.
Es sind ca. 500 Menschen gekommen, um der Opfer zu gedenken und ein Zeichen gegen Atomkraft zu setzen. Danke an alle, die gekommen sind!

Chiemgau24-Artikel
Chiemgau24-Fotostrecke
Bürgerzeitung Gradraus
Blickpunkt Wochenblatt
Weitere Fotos
Traunsteiner Tagblatt
Chiemsee-Nachrichten
Chiemsee-Nachrichten - Printversion

Hintergrund ist die Atomkatastrophe in Japan
Bundesweite Aktion von "ausgestrahlt".

Pressesammlung zu den Mahnwachen (PDF-Format, 1,66 MB)
Freitag
11.03.2011
Energie
Am Freitag, den 11. März 2011 zeigten wir den Film
"Die 4. Revolution - Energy Autonomy"

Ort: Bildungszentrum Traunstein der Handwerkskammer,
Mühlwiesen 4, Traunstein - Haslach, Raum O16.
 

Zum kostenlosen Kino kamen viele interessierte Besucher und blieben zur anschließenden Diskussion noch über eine Stunde. Einige werden den Stromanbieter wechseln.
(www.atomausstieg-selber-machen.de)
Darum gehts:
Der Film von Carl-A. Fechner steht für eine mitreißende Vision: Eine Welt- Gemeinschaft, deren Energie- versorgung zu 100 Prozent aus erneuerbaren Quellen gespeist ist – für jeden erreichbar, bezahlbar und sauber. Eine globale Umstrukturierung, die Machtverhältnisse neu ordnet und Kapital gerechter verteilt, könnte jetzt beginnen. Wir müssen es nur tun.

19.02.2011
Gentechnik
 
Wir informieren bei EDEKA Kaltschmid in Marquartstein zum Thema Gentechnik. Für unsere Arbeit ernten wir viel Zuspruch. Sehr viele Verbraucher informieren sich bei uns umfassend zum Thema.
Bilder der Aktion
Hintergrund
29.01.2011
Gentechnik
Wir informieren bei EDEKA Kaltschmid in Unterwössen zum Thema Gentechnik. Für unsere Arbeit ernten wir viel Zuspruch. Sehr viele Verbraucher informieren sich bei uns umfassend zum Thema.
Bilder der Aktion
Hintergrund
27.01.2011
Arktis
Multivisionsshow "Arktis - Schatzkammer des Nordens"
Donnerstag, 27.01.2011 um 20 Uhr im Postsaal Trostberg.
Viele interessierte und begeisterte Zuschauer waren da.
Danke fürs Kommen!
Bilder unseres Infostandes zur Arktis-Show
Flyer
Ankündigungsseite