Samstag, 23.10.2010 in Traunstein - Bürgerportest gegen Atomkraft (Fotos sind weiter unten zu sehen...):

In Traunstein setzen die Bürger mit ihren Portraits und dem Symbol gegen Castor-Transporte, dem gelben Andreaskreuz, ein starkes Zeichen gegen die völlig verantwortungslose Atompolitik der derzeitigen Bundesregierung. Aus allen derzeitigen Umfragen geht hervor, dass sich die eindeutige und überwältigende Mehrheit der Bundesbürger gegen Atomkraft entscheidet.

a) Hier die Nachteile der Atomkraft:

- Hohes Terror-Risiko: Bei einem Anschlag sind hunderte Quadratkilimeter auf Jahrtausende verstrahlt und unbewohnbar
- Hohes Risiko einer unkontrollierten Kettenreaktion (GAU),  gerade bei den alten Reaktoren (wie z.B. Isar1)
- Endlagerung ist nicht gesichert: Wir überblicken schon kaum einmal 2000 Jahre Geschicht. Da maßen wir uns an, für Atommüll ein Lager für die nächsten 20.000 bis 50.000 Jahre bauen zu wollen. Das ist Größenwahn. Gorleben als Endlager ist nachweislich nicht sicher!
- Atomkraft "verstopft" die Netze und verhindert, dass Strom aus regenerativen Quellen aufgenommen werden kann. Warum wohl werden unsere Windräder (z.B. bei Palling) bei starkem Sonnenschein (=hohe Einspeisungsleistung durch Photovoltaik ins Netz) künstlich und willkürlich vom Netz genommen?
- Wir Bürger kommen für die Kosten des sogenannten Endlagers auf. Das ist Verschwendung von Steuergeldern und gegen das Verursacherprinzip!

b) Und hier sind die Vorteile der Atomkraft:
- Dicke Gewinne für die Betreiber der Atomkraftwerke und Atommüll-Lager

Weitere Links: Die Lügen der Atomlobby; die Protestwelle rollt: www.anti-atom-bayern.de; mach Deinen eigenen Atomausstieg - jetzt! www.atomausstieg-selber-machen.de

Hier setzen Traunteiner Bürger ein Zeichen gegen Atomkraft und Atom-Lobby-Politik: