Maxplatz Traunstein am 26. April 2008: 22 Jahre nach dem Reaktorunfall von Tschernobyl wird Atomkraft immer noch verharmlost. Es gibt kein sicheres Atommüllendlager für Jahrtausende strahlenden Atommüll. Unfälle in Atomkraftwerken setzen hochradioaktives Material frei. Das geschieht ständig irgendwo auf der Welt mit unabsehbaren Folgen für Mensch und Umwelt. Wir regten zum Nachdenken und Stromwechseln an.