Trostberg, Postsaal am 20.09.07: Dr. Kruse, Toxikologe aus Kiel informiert über die Belastungen von Müllverbrennungsanlagen. In Trostberg soll eine Müllverbrennungsanlage unter dem irrefürenden Namen ESB-Kraftwerk entstehen. ESB steht für Ersatzbrennstoff und ist schlichtweg Müll. Die gesetzlich vorgeschriebenen Filter reichen nicht aus, um die Bürger vor massiven Gesundheitsbeeinträchtigungen zu schützen, unterstreicht Dr. Kruse.
Bilder vom Vortrag, den wir mit ein paar unterstützenden Protestschildern garnierten: